Messerattacke auf Rentner: Friseurmeisterin angeklagt

Ochsenfurt/Würzburg - Etwa zehn Monate nach einer Messerattacke auf einen Rentner in Ochsenfurt (Landkreis Würzburg) ist eine Friseurmeisterin des versuchten Mordes angeklagt worden.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg wirft der 60-Jährigen auch versuchte schwere räuberische Erpressung und gefährliche Körperverletzung vor. Die Frau aus dem Landkreis Kitzingen soll den 79-jährigen Mann Ende Januar in seiner Wohnung mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben, um ihn auszurauben. Die Tat war allerdings missglückt, weil das Opfer kein Geld im Haus hatte.

Die Frau soll am Tattag unter einem Vorwand in das Haus gelangt sein. Im ersten Stock traf die Frau, die eine schwarze Strumpfmaske sowie eine schwarze Perücke trug, der Anklage zufolge dann auf den Rentner. Mit einem Messer stach sie auf den 79-Jährigen ein und verletzte ihn am Oberkörper. Von dem Mann und seiner vier Jahre jüngeren Ehefrau forderte die Tatverdächtige Geld, musste allerdings ohne Beute wieder gehen.

Nach der Tat war die Messerstecherin mit europäischem Haftbefehl gesucht worden und konnte etwa 14 Tage später auf der spanischen Urlaubsinsel Gran Canaria gefasst werden. Bisher hat sich die Angeklagte noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, sagte Oberstaatsanwalt Erik Ohlenschlager am Freitag. Sie sitzt in Untersuchungshaft. Nun muss das Landgericht entscheiden, ob die Anklage zugelassen wird und dann einen Prozesstermin festlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Vor vier Jahren fand die Polizei eine ermordete Frau. Der Täter konnte nicht ermittelt werden. Nun hat ein Mann das Verbrechen überraschend gestanden.
Mann stellt sich vier Jahre nach Gewaltverbrechen
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Ein 27-Jähriger ist auf Sanitäter losgegangen, die ihm helfen wollten. Im Rettungswagen randalierte der Mann und beschädigte einiges.
Mann greift Einsatzkräfte an und randaliert im Rettungswagen
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Wo früher die neue Märklin durchs Zimmer fuhr, stehen heute Computer und Spielekonsolen. Die einst typisch deutschen Hobbys wie Modellbahn und Briefmarkensammeln stecken …
Modellbahn, Briefmarke & Co: Deutsche Hobbys in der Alterskrise
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.