+
Einen Tag nach dem brutalen Angriff auf eine 19 Jahre alte Frau in Kempten ist der Täter (28) gefasst.

Einen Tag nach der Tat

Brutaler Messerstecher gefasst

Kempten - Eine 19-Jährige wird in ihrer Wohnung brutal niedergestochen. Die Spuren führen zu einer Kneipenbekanntschaft. Einen Tag nach der Tat ist der Messerstecher gefasst.

Einen Tag nach dem brutalen Angriff auf eine 19 Jahre alte Frau in Kempten ist der Täter gefasst. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, muss sich ein 28-jähriger Mann für die Tat verantworten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Am Sonntagabend hatten Hausbewohner die schwer verletzte Frau im Treppenhaus eines Wohnblocks gefunden. Die 19-Jährige hatte laut um Hilfe geschrien. Sie hatte mehrere Stichverletzungen am Rumpf und an den Armen. Die Frau musste im Krankenhaus notoperiert werden, sie ist aber außer Lebensgefahr.

Angaben des Opfers führten die Ermittler zu dem Verdächtigen, den die Frau vor mehreren Wochen in einer Kneipe kennengelernt hatte. Der aus Mali stammende Asylbewerber war noch am Montag in Kempten festgenommen worden. Er hat die Tat eingeräumt. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sich der Täter und die Frau vor mehreren Tagen gestritten. Weil sich der Mann in seiner Ehre gekränkt fühlte, suchte er am Sonntag die 19-Jährige in ihrer Wohnung auf. Als sie ihm die Tür öffnete, stach er mit einem Küchenmesser auf sie ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Gleich mehrere schwere Motorrad-Unfälle gab es im Freistaat. Zwei Menschen starben. Auch ein Biker aus dem Kreis Erding wurde schwer verletzt. 
Tote bei Biker-Unfällen: 15-Jähriger von Auto erfasst, Mann gegen Baum geschleudert
Bauarbeiter von Zug erfasst und getötet
Er war als Sicherungsposten auf einer Baustelle im Gleisbereich eingesetzt. Doch dann kam es zu einem Zwischenfall, den der 46-Jährige nicht überlebte.
Bauarbeiter von Zug erfasst und getötet
Retter konnten nicht mehr helfen: 30-Jähriger stirbt bei Küchenbrand
In Memmingen ist es Samstagfrüh zu einem tödlichen Küchenbrand gekommen. Retter fanden einen 30-Jährigen leblos in dessen Wohnung.
Retter konnten nicht mehr helfen: 30-Jähriger stirbt bei Küchenbrand
Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt
Eigentlich wollte er nur Erdarbeiten in seinem Garten verrichten. Doch damit löste ein Mann in Redwitz einen Polizeieinsatz aus.
Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion