+
In der Nacht zum 13. April soll ein 49-Jähriger in der Gaststätte im Stadtteil Neugablonz einen 23-Jährigen niedergestochen haben.

23-jähriges Opfer erlag den Verletzungen

Tödliche Messerstiche in Gaststätte: Verdächtiger ist gefasst

Kaufbeuren - Nach einer Messerstecherei in einer Gaststätte im Stadtteil Neugablonz hat die Polizei den mutmaßlichen Täter geschnappt. Der 49-Jährige soll auf einen 23-Jährigen eingestochen haben.

Nach einem Tötungsdelikt in Kaufbeuren im Allgäu hat die Polizei noch in der Nacht zu Mittwoch den mutmaßlichen Täter gefasst. Wenige Stunden zuvor soll der 49-Jährige vor einer Gaststätte im Stadtteil Neugablonz einen 23-Jährigen niedergestochen haben. Dieser erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Der genaue Tatablauf sowie die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Wie die Polizei weiter mitteilte, war es vor der Tat in dem Lokal zunächst zu einem Streit zwischen dem 49-Jährigen und der Kneipenwirtin gekommen. Nachdem der Mann der Aufforderung, das Lokal zu verlassen, nicht nachkam, entwickelte sich ein Streit zwischen zwei weiteren Besuchern der Gaststätte, zwei jeweils 23-Jährigen aus Kaufbeuren. Aus noch ungeklärten Gründen stach der 49-Jährige dann vor der Gaststätte mehrfach auf einen der beiden ein. Der mutmaßliche Täter, der zu Fuß flüchtete, wurde kurze Zeit später von der Polizei festgenommen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Ausländerbeirat: Qualifikation von Flüchtlingen sollen schneller anerkannt werden
Die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte beklagt zu hohe Hürden bei der Anerkennung der beruflichen Qualifikationen von Flüchtlingen und Zuwanderern.
Ausländerbeirat: Qualifikation von Flüchtlingen sollen schneller anerkannt werden

Kommentare