Messerstecher verletzt Taxifahrer schwer

Fürth - Angriff im Morgengrauen: Ein Taxifahrer ist durch Messerstiche eines 22 Jahre alten Mannes in Nürnberg schwer verletzt worden.

Wie die Nürnberger Polizei mitteilte, war der junge Mann am frühen Samstagmorgen am Fürther Hauptbahnhof in das Taxi eingestiegen und hatte sich nach Nürnberg-Gostenhof fahren lassen. Dort stieg er aus, um aus seiner Wohnung Geld für die Rechnung zu holen. Kurz darauf kam der 22-Jährige zurück zum Taxi, bezahlte seine Rechnung und stach mit einem Messer auf den 49 Jahre alten Fahrer ein. Durch die Stiche wurde der Taxifahrer schwer am Oberkörper verletzt.

Erst nach einer kurzen, aber heftigen Rangelei ließ der Täter von seinem Opfer ab und flüchtete. Das Messer ließ er zurück. Eine Fahndung nach dem 22-Jährigen brachte zunächst keinen Erfolg. Als er allerdings am Morgen zurück in seine Wohnung wollte, konnte er von der Polizei widerstandslos festgenommen werden. Das Motiv des Mannes war zunächst noch völlig unklar. Die Mordkommission ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare