„Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch

„Amateure“: Rummenigge wütet gegen DFB-Spitze und bringt Ex-FCB-Star ins Gespräch

Beißwütiger Messerstecher wirft mit Blumentöpfen

Würzburg - Die Würzburger Polizei hat in der Nacht zum Dienstag mit einem beißwütigen Messerstecher, der auch gerne mit Blumentöpfen wirft, einiges zu tun gehabt.

Der 40-Jährige hatte nach den bisherigen Erkenntnissen zunächst bei einem Streit einem 34 Jahre alten Mann ein Messer ins Gesäß gerammt und sich dann mit einer 30-jährigen Frau und deren Tochter in einer Wohnung verbarrikadiert.

Als die Polizei anrückte, ging der Täter auf den Balkon und warf Blumentöpfe in Richtung der Beamten. Wie die Polizei berichtete, wurde ein Streifenwagen an der Windschutzscheibe getroffen. Später stürmten die Polizisten die Wohnung und nahmen den Betrunkenen fest, ein angefordertes Spezialeinsatzkommando brauchte nicht mehr eingreifen.

Auf der Wache randalierte der 40-Jährige weiter: Als dem Mann Blut entnommen werden sollte, biss er einer Polizistin in den Finger. Gegen den Mann wird nun wegen mehrerer Straftaten von Bedrohung bis gefährliche Körperverletzung ermittelt. Der durch den Messerstich verletzte 34-Jährige wurde wegen seines starken Blutverlusts in die Würzburger Universitätsklinik gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt allein am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt allein am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - und kann zunächst nicht geborgen werden
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - und kann zunächst nicht geborgen werden
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung

Kommentare