Messerstecherei: vier Männer verletzt

Nürnberg - Sie arbeiteten zusammen und bekamen sich dann so ordentlich in die Haare, dass die Polizei einschreiten musste. Mehr zur Nürnberger Messerstecherei:

Bei einer Messerstecherei in Nürnberg sind am Mittwoch vier Männer verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Nach vorläufigen Erkenntnissen handelt es sich bei Ihnen um Angehörige eines Bautrupps. Die Arbeiter seien am Zugang zu einer U-Bahnhaltestelle unweit eines großen Einkaufszentrums plötzlich in Streit geraten. Als einer von ihnen ein Messer gezückt habe, hätten sich die anderen drei auf ihn gestürzt, berichtet ein Beamter der Polizeieinsatzzentrale. Einzelheiten über den genauen Tatablauf lagen zunächst nicht vor. Kripobeamte waren am Nachmittag noch mit der Vernehmung von Zeugen und der Spurensicherung beschäftigt.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare