Messerstecherin (60) gesteht

Würzburg - Sie wollte an sein Geld: Im Januar 2009 hatte eine hochverschuldete 60-Jährige in Ochsenfurt einen Rentner (79) niedergestochen. Jetzt steht sie vor dem Würzburger Landgericht.

Eine Frau hat am Dienstag vor dem Landgericht Würzburg gestanden, einen Rentner in einem Haus in Ochsenfurt (Landkreis Würzburg) mit einem Messer attackiert zu haben. Sie habe ihr Opfer aber nicht töten, sondern nur bedrohen wollen, ließ die 60 Jahre alte Angeklagte über ihre Anwältin erklären. Die Friseurmeisterin muss sich unter anderem wegen Mordversuchs verantworten. Sie soll im Januar 2009 vermummt in das Haus eingedrungen und den damals 79-Jährigen schwer verletzt haben, um an sein Geld zu kommen. Der Mann hatte aber kein Geld im Haus. Die Angeklagte hat nach Gerichtsangaben 368 000 Euro Schulden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
In der Nacht zum Mittwoch rammte eine Autofahrerin auf der A8 bei Augsburg einen LKW. Dieser hatte verbotenerweise in der Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz geparkt.
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
Besuch im Kinderdorf am Irschenberg: Kleine Gäste mit großen Sorgen
Mehr als 3600 Kinder und Jugendliche aus Bayern mussten vergangenes Jahr aus ihren Familien geholt werden. Die Zahl ist extrem gestiegen. Sie sind Gäste auf Zeit – mit …
Besuch im Kinderdorf am Irschenberg: Kleine Gäste mit großen Sorgen

Kommentare