+
Die Feuerwehr kümmerte sich um den umgekippten Anhänger

Lkw mit 150.000 Red-Bull-Dosen umgeblasen

Vilsbiburg - Orkan "Andrea" hat am Donnerstag auf der B299 bei Geisenhausen (Landkreis Landshut) den Anhänger eines Lasters umgeblasen. An Bord: 150.000 Dosen eines beliebten Energy Drinks. 

Rot sah um etwa 9 Uhr früh der Fahrer eines tschechischen Lkw, der auf der B299 fuhr. Grund waren die 150.000 Dosen Red Bull, die er im Anhänger transportierte. Den erwischte eine besonders heftige Böe von Orkan "Andrea" und warf ihn um. Glück im Unglück: Die Dosen waren leer.

Die Fahrbahn musste gesperrt werden, bis die Ladung geborgen war. Dann konnte der Verkehr wieder ungehindert fließen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing

Kommentare