17-jähriger Schüler an Schweinegrippe erkrankt

München - Ein 17-jähriger Schüler aus dem Landkreis Starnberg ist an der Schweinegrippe erkrankt.

Offenbar habe er sich in einem englischen Internat mit dem Virus vom Typ A/H1N1 angesteckt, erklärte das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am Dienstag.

Lesen Sie auch:

US-Behörde: Impfung gegen Schweinegrippe ab Herbst

Der Jugendliche, der derzeit seine Familie in Bayern besuche, sei bereits auf dem Weg der Besserung. Der 17-Jährige und enge Kontaktpersonen würden zu Hause isoliert. Insgesamt handelt es sich um den achten bestätigten Schweinegrippefall in Bayern und den 33. in Deutschland .

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare