37-Jähriger beim Baumfällen getötet

Maxhütte-Haidhof - Ein unkontrolliert umstürzender Baumstamm hat am Freitag einen 37 Jahre alten Mann bei Baumfällarbeiten am Kopf getroffen und tödlich verletzt.

Anschließend landete der Stamm auf den Beinen des aus Polen stammenden Mannes. Ein sofort an die Unglücksstelle bei Maxhütte-Haidhof (Landkreis Schwandorf) gerufener Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können, teilte die Polizei Regensburg mit. Warum der Baumstamm auf den 37-Jährigen gestürzt sei, untersuche nun die Kripo.

Zeuge des Unglücks wurde der Bruder des Opfers. Beide hatten einem Landwirt bei Holzarbeiten im Wald geholfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare