39-Jähriger verbrennt in seinem Auto

Ottobeuren/Kempten - Ein 39 Jahre alter Autofahrer ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2011 zwischen Ottobeuren (Landkreis Unterallgäu) und Sontheim-Attenhausen in seinem Auto verbrannt.

Der 39-Jährige war aus zunächst unbekannter Ursache mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Durch den Aufprall geriet das Auto in Brand. Der Mann wurde im Auto eingeklemmt und konnte aufgrund der großen Hitze nicht mehr rechtzeitig aus dem Fahrzeug gerettet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Mit dem Schrecken davon gekommen sind die Passagiere zweier Regionalbahnen bei Utting. Die Ursache für den Beinahe-Zusammenstoß ist noch immer völlig unklar.
Ursache für Beinahe-Zusammenstoß zweier Züge am Ammersee weiter unklar
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?
Bayerische Schleierfahnder aus Traunstein stellten bei einer Kontrolle in einem Abteil des Nachtzugs Rom - München einen Koffer sicher, in dem sich elf Kilogramm …
Brisanter Fund im Nachtzug: Wem gehört diese Marihuana-Fuhre?
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Chiemsee – Das sogenannte Jodl-Grabmal auf der Fraueninsel wird nach Jahren des Streits endlich entfernt. Dies beschloss der Gemeinderat von Chiemsee am Dienstagabend.
Nach langem Streit: Jodl-Grabmal wird entfernt
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen
Zwischenzeugnisse für Bayerns Schüler - ein Fach, das vielen Laune und Noten verhagelt, ist Mathematik. Die Not mit den Zahlen ist manchmal sogar krankhaft. Betroffene …
Debatte um Dyskalkulie: Qualen mit Zahlen

Kommentare