Autofahrer prallt in Unfallstelle und stirbt

Großwallstadt - Nach einem Unfall auf der B469 ist ein Autofahrer am Sonntag im unterfränkischen Großwallstadt in einen liegengebliebenen Wagen gefahren und gestorben.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, waren eine 24-Jährige und ein 40 Jahre alter Mann zuvor mit ihren Autos auf der Bundesstraße 469 zusammengeprallt. Beide Autos überschlugen sich und blieben auf dem Dach liegen, der 40-Jährige verletzte sich leicht. Der andere Unglücksfahrer prallte später in das liegengebliebene Auto der jungen Frau. Der 21-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Nähere Angaben zu dem Unfallopfer wollte die Polizei zunächst nicht machen.

Ein Alkoholtest bei der 24-Jährigen ergab einen Wert von knapp einem Promille. Die Frau hatte die Unfallstelle verlassen, wurde von Feuerwehrleuten jedoch aufgehalten und der Polizei übergeben. Wie es zu dem Unfall zwischen ihr und dem 40-Jährigen gekommen war, stand zunächst noch nicht fest. Die Bundesstraße blieb mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Kurz vor Weihnachten verschwand Christina L., eine Jugendliche aus Schwandorf. Nach Wochen ist sie wieder aufgetaucht. 
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen abschaffen – stößt aber auf Protest des Bayerischen Gemeindetags.
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion