+
Moderne Technik am Halsband hilft bei der Rettung in den Bergen.

Bayerische Lawinenhunde retten per GPS-Empfänger

Bad Reichenhall/München - Die Lawinenhunde der bayerischen Bergwacht werden mit GPS-Empfängern am Halsband ausgestattet.

“Die Kombination aus moderner Technik mit den Fähigkeiten unserer Hunde verschafft uns im Ernstfall einen für den Vermissten unter Umständen überlebensnotwendigen Zeitvorteil“, sagte der Chiemgauer Staffelleiter Michael Partholl laut Pressemitteilung am Sonntag in Bad Reichenhall. Dank einer Spende könnten die ersten fünf dieser Geräte für die Chiemgauer Hundestaffel angeschafft werden.

Die GPS-Empfänger zeichnen die Strecke auf, die die Hunde am Berg zurücklegen. Mit dem Computer werden die Daten ausgewertet. “Kreuzen sich die Linien am Bildschirm, läuft der Hund also mehrmals über dieselbe Stelle, hat er mit großer Wahrscheinlichkeit die Witterung des Vermissten aufgenommen - den entsprechenden Teilabschnitt suchen wir dann nochmal ab“, erklärte Hundeführer Stefan Strecker die Technik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare