+
Planschen, genießen, abtauchen:  Bayerns Seen haben gute Wasserqualität. Da macht Baden Spaß.

Bayerns Seen haben gute Wasserqualität

Erlangen - Im Wasser der bayerischen Badeseen lässt es sich neuen Untersuchungen zufolge gut schwimmen.

Die rund 360 Weiher, Natur- und Baggerseen haben durchweg eine gute Wasserqualität, wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Donnerstag in Erlangen mitteilte. Lediglich nach starkem Regen könne es kurzzeitig zu Belastungen durch Bakterien kommen.

Link zur Badegewässerkarte

Vorsicht sei aber trotzdem geboten, warnte LGL-Präsident Andreas Zapf: "Ein natürliches Gewässer ist kein Swimmingpool." Strömungen, Scherben am Boden und andere Gefahren müssten beachtet werden. Die Wasserqualität werde von Mai bis September regelmäßig überprüft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone

Kommentare