+
Noemi (links) und Maxi (rechts) aus der Klasse 6d des Gymasiums Kirchseeon mit Moderator Malte Arkona (Mitte).

Deutschlands beste Klasse kommt aus Kirchseeon

Kirchseeon  - Die Sieger im bundesweiten Schüler-Fernsehquiz der ARD stehen fest: Die Klasse 6d des Gymnasiums Kirchseeon (Kreis Ebersberg) darf sich “Die beste Klasse Deutschlands“ nennen.

In einem spannenden Finale setzten sich die 20 Schüler aus Kirchseeon gegen ihre Konkurrenten aus Schleswig-Holstein, Brandenburg und Sachsen durch. Insgesamt 174 Punkte sammelte das Team und kann sich nun auf eine Klassenfahrt in eine europäische Metropole freuen.

Die Superfinal-Sendung wurde am Pfingstmontag ab 13.35 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

In der Show war vor allem gutes Allgemeinwissen gefragt. Die Jungen und Mädchen hatten sich Fragen und Aufgaben aus ganz unterschiedlichen Wissensgebieten wie Natur und Umwelt, Sport, Musik, Erdkunde oder Essen und Trinken stellen müssen.

Die Schüler aus Kirchseeon lagen damit vor der 7b der Domschule Schleswig (160 Punkte), der 6A des Hermann-von-Helmholtz-Gymnasiums aus Potsdam (149) und der 7.1 des Anton-Philipp-Reclam-Gymnasiums in Leipzig (137). Der Titel “Die beste Klasse Deutschlands“ wurde zum zweiten Mal vergeben. Die 6d darf den Titel "Die beste Klasse Deutschlands" nun ein Jahr lang führen.

Im Vorjahr gewann die Klasse 6a des Königin- Luise-Gymnasiums aus Erfurt (Thüringen) den Wettbewerb. Dieses Mal hatten sich nach ARD -Angaben mehr als 400 Klassen beworben, 32 schafften es in die seit Anfang Mai im KI.KA ausgestrahlten Fernsehshows.

“Die beste Klasse Deutschlands“ (KI.KA/HR/ ARD ) ist eine Produktion von First Entertainment im Auftrag des KI.KA und der ARD .

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Eine 63-Jährige ist in Nürnberg von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag

Kommentare