Diebe meißeln sich in falsches Geschäft

Nürnberg - Mit Hammer und Meißel wollten sich zwei Diebe den Weg in ein Nürnberger Pelzgeschäft bahnen. Doch sie schwitzten vergeblich.

Statt in den Pelzladen arbeiteten sie sich durch die Mauer eines nebenan liegenden Gastronomiezulieferers. Offensichtlich sei den 33 und 36 Jahre alten Männern bei ihren Berechnungen ein Fehler unterlaufen, teilte die Polizei mit. Die beiden hatten in der Nacht zu Sonntag versucht, in etwa zweieinhalb Meter Höhe ein Loch durch die Außenwand im Hinterhof des Hauses zu schlagen. Als der Meißel zur angrenzenden Firma durchstieß, rief dort ein Mitarbeiter die Polizei, die das Gebäude umstellte und die Männer festnahm.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Ist er ein Tierhasser? Unbekannter tötet Rinder mit Rattengift - über Monate hinweg
Wer tut so etwas? Ein Unbekannter hat über mehrere Monate hinweg Rinder mit Rattengift getötet. Das hat nun die Obduktion der Tiere ergeben.
Ist er ein Tierhasser? Unbekannter tötet Rinder mit Rattengift - über Monate hinweg

Kommentare