+
Werbekampagnen der DLRG sollen Jugendliche neugierig auf das “echte Leben“ machen.

Echter Nervenkitzel soll Pixel-Abenteurer vom PC weglocken

Nürnberg - Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) will Jugendliche vom Computer weglocken: mit echtem statt virtuellem Nervenkitzel.

“Viele Jugendliche sitzen täglich stundenlang vor dem Computer und treten sehr selten mit der Außenwelt in Kontakt“, sagte Bernd Hauke, Geschäftsführer der DLRG Bayern, in Nürnberg. “Wir wollen ihnen zeigen, dass man Nervenkitzel auch anders erleben und kontrolliert erzeugen kann.“ Die praktischen Übungen, die die jungen Leute bei einer Ausbildung zum Rettungsschwimmer absolvieren müssten, seien “action pur“. Werbekampagnen sollen die Jugendlichen deshalb künftig neugierig auf das “echte Leben“ machen.

“Wer schon einmal in einem dunklen Hafenbecken tauchen musste, der weiß, dass einem da ganz anders wird“, sagte Hauke. Vor allem junge Menschen wollten ihre Grenzen austesten und Nervenkitzel erleben. Deshalb stürzten sie sich mit Begeisterung in immer brutalere Computerspiele. An diese Jugendlichen komme man nur schwer heran, um sie für Sport oder Gemeinschaftserlebnisse zu begeistern. “Wir wollen zeigen, dass wir eine Alternative zu virtuellen Welt bieten“, erläuterte Hauke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Mann wird beim Angeln schwer verletzt: Rute verfängt sich in Stromleitung
Ein Angler hat sich in Gräfendorf schwer verletzt. Die Rute traf auf eine Stromleitung. 
Mann wird beim Angeln schwer verletzt: Rute verfängt sich in Stromleitung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.