Wasserbombe verletzt Fahrgastschiff-Passagierin (10)

Würzburg - Mit einer Wasserbombe haben Unbekannte ein Ausflugsschiff in Würzburg beschossen und eine Zehnjährige verletzt.

Vermutlich drei junge Männer schossen am Samstag drei mit Wasser gefüllte Luftballons vom Main-Ufer aus auf das Schiff ab, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Schülerin, die auf dem Deck des Schiffes saß, wurde von einem der Geschosse getroffen und erlitt Prellungen am Rücken.

Der Schiffsführer konnte die Täter sehen - die jungen Männer in Badekleidung hatten vermutlich ein Gummiband zwischen zwei Bäume gespannt, mit dem sie die Wasserbomben abschossen. Die rund 20 Jahre alten Männer konnten entkommen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Ein Mann aus Buttenwiesen sollte am Dienstag eigentlich zu einem Krankenhausaufenthalt abgeholt werden. Doch plötzlich bedrohte er einen Betreuer und mehrere Polizisten …
Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Am Donnerstag starb eine 50-Jährige Rollerfahrerin bei einem Unfall in Schwaben. Sie hatte ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. 
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
In der Nacht zum Donnerstag soll in Regensburg ein 18-Jähriger mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen haben und geflüchtet sein. Sie waren nach ersten …
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch
Statistisch gesehen war 2016 fast jeder zweite Polizeivollzugsbeamte in Bayern von Gewalttaten gegen die eigene Person betroffen. Und meist bleibt es nicht bei …
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch

Kommentare