+
Ein Ingenieur bei der Arbeit.

Falscher Diplom-Ingenieur betreibt Planungsbüro

Deggendorf/Viechtach - Im Landkreis Regen soll ein Mann fast vier Jahre lang mit einem falschen Ingenieurstitel ein Planungsbüro betrieben haben.

Nach Angaben der Deggendorfer Staatsanwaltschaft vom Donnerstag hatte der 60-Jährige im Jahr 1999 von der tschechischen Universität Ostrau den Titel als Diplom-Ingenieur erhalten. Den akademischen Grad soll er aber mit falschen Dokumenten nicht existenter Hochschulen erschlichen haben. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Titelmissbrauchs erhoben. Das zuständige Amtsgericht in Viechtach hat allerdings noch keinen Termin für den Prozess festgelegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare