Fassadenkletterer stürzt in den Tod

Babenhausen - Aus der Wohnung ausgesperrt und in den Tod gestürzt ist ein 52-jähriger Mann, der am Wochenende in Babenhausen im Kreis Unterallgäu über die Fassade in seine Wohnung klettern wollte.

Nach Angaben der Polizei vom Sonntag versuchte er, vom 2. Stock aus in seine darüberliegende Wohnung zu gelangen. Dabei stürzte er am Samstag rund neun Meter in die Tiefe und starb noch am Unfallort. Der Mann trug bei der Aktion lediglich Badeschlappen. Der Kriminaldauerdienst übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Der Antennenbauer Kathrein schließt sein Werk im österreichischen Niederndorf bei Kufstein. 
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Jeder Vierte im Freistaat lehnt den Religionsunterricht an Schulen laut einer Umfrage der bayerischen Landeskirche ab.
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus
Kurioses geschah am Mittwoch in der Oberpfalz: Sind die Perwolfinger über Nacht heimatlos geworden? Und wohnen plötzlich völlig andere Menschen in Walting?
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus
Professoren wollen Bairisch retten
Zum Tag der Muttersprache fordern mehrere Professoren der TU München: Sprecht mehr Bairisch! Denn auch wenn in den Hörsälen Hochdeutsch und Englisch zu Recht dominiere – …
Professoren wollen Bairisch retten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion