Wohnhäuser brennen: 3 Verletzte, 1 tote Katze

Bad Neustadt an der Saale/Mellrichstadt - Bei Bränden in Wohnhäusern in Unterfranken sind am Samstag drei Menschen verletzt worden, eine Katze kam ums Leben.

In einem Einfamilienhaus in Bad Neustadt an der Saale wurden bei dem Brand zwei Menschen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen fing eine Bratpfanne Feuer, wie die Polizei mitteilte. Die Flammen breiteten sich von der Küche auf den Dachstuhl aus. Die 51-jährige Hausbewohnerin und ihr 56 Jahre alter Ehemann wurden leicht verletzt.

Nach einem Brand in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) wurde eine 27-jährige Frau mit einem Schock ambulant ins Krankenhaus gebracht. Die Katze in der Wohnung der Frau konnte nicht gerettet werden. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler ist das Feuer im Bereich des Schlafzimmers aus unbekanntem Grund ausgebrochen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes-Truck kommt von Fahrbahn ab - Fahrer stürzt fast senkrecht 150 Meter in den Tod
Am Montagmorgen ist ein Unimog-Fahrer am Seegatterl 150 Meter fast senkrecht in den Tod gestürzt. Ein unfassbarer Unfall, der nicht nur die Gemeinde Reit im Winkl in …
Mercedes-Truck kommt von Fahrbahn ab - Fahrer stürzt fast senkrecht 150 Meter in den Tod
Schlimmer Auffahrunfall: Lkw-Fahrer stirbt
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Schlimmer Auffahrunfall: Lkw-Fahrer stirbt
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Ein 10-Jähriger spielte in Schmidmühlen mit einem Kind, als plötzlich eine Dogge auf ihn losging.
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag
Dort oben kennt er jeden Stein. Wanderfreund Franz Schuster hat den Lusen im Bayerischen Wald weit über 2000 Mal bestiegen. Warum?
Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.