Frau ersticht Ehemann mit dem Küchenmesser - aus Notwehr

Wildflecken - Ein in Wildflecken (Landkreis Bad Kissingen) getöteter Mann ist offensichtlich in Notwehr von seiner Ehefrau erstochen worden.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Würzburg mitteilten, hatte der 54-Jährige im Streit seine 3 Jahre jüngere Frau massiv attackiert. Diese wusste sich wahrscheinlich nicht anders zu helfen, griff am Mittwochabend zu einem Küchenmesser und stach zu. Der 54-Jährige wurde am Oberkörper verletzt und starb wenig später in der gemeinsamen Wohnung. Weil die Tat nach jetzigen Erkenntnissen wohl Notwehr war, wurde die Frau nach ihrer Vernehmung am Donnerstag wieder freigelassen. Worüber sich das Paar gestritten hatte, stand zunächst nicht fest. Allerdings soll Alkohol im Spiel gewesen sein.

Nach der Tat hatte die 51-Jährige selbst den Arzt gerufen, dieser alarmierte später die Polizei. Wie die Frau bei ihrer Vernehmung sagte, hatte sich ihr Mann nach dem Messerstich auf die Couch gelegt. Da sie nicht von einer schweren Verletzung ausgegangen sei, habe sie sich schlafen gelegt. Am Donnerstagmorgen habe sie dann bemerkt, dass der 54-Jährige tot war. Ob die Eheleute Kinder hatten, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Fest steht nur, dass sich das Paar in jüngster Zeit mehrfach heftig gestritten hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen

Kommentare