Frau will Ehemann und sich selbst umbringen

Schweinfurt - Mutmaßlich aus Überforderung hat eine Frau aus Unterfranken versucht, erst ihren pflegebedürftigen Mann und dann sich selbst umzubringen.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, war am Freitag eine Pflegedienstmitarbeiterin zur Wohnung des Paares in Schweinfurt gekommen. Die Frau sei blutverschmiert gewesen und habe sofort eingeräumt, ihren Mann mit einem Messer schwer am Hals verletzt zu haben. Die Verletzungen des 63 Jahre alten Mannes und seiner ein Jahr jüngeren Frau waren nicht lebensbedrohlich.

Die Ehefrau kam in eine psychiatrische Einrichtung. Nach Einschätzung der Polizei deutet alles darauf hin, dass die 62-Jährige mit der Pflege ihres kranken Ehemanns überfordert war.

dpa

Rubriklistenbild: © dps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare