Frontalzusammenstoß: drei Verletzte

Merching/Augsburg - Bei einem Frontalzusammenstoß im schwäbischen Merching sind drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer.

Wie die Polizei am Samstag in Augsburg mitteilte, kam ein 36 Jahre alter Fahrer auf seinem Weg von Merching (Kreis Aichach-Friedberg) nach Egling aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende 47-Jährige konnte trotz Vollbremsung einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Er und sein Beifahrer wurden im Auto eingeklemmt. Der Beifahrer wurde dabei schwer verletzt. Auch der Unfallverursacher verletzte sich.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Der Antennenbauer Kathrein schließt sein Werk im österreichischen Niederndorf bei Kufstein. 
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Jeder Vierte im Freistaat lehnt den Religionsunterricht an Schulen laut einer Umfrage der bayerischen Landeskirche ab.
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus
Kurioses geschah am Mittwoch in der Oberpfalz: Sind die Perwolfinger über Nacht heimatlos geworden? Und wohnen plötzlich völlig andere Menschen in Walting?
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion