Gewaltsamer Tod in der eigenen Wohnung

Wildflecken - Gewaltsam zu Tode gekommen ist im unterfränkischen Wildflecken ein 54-jähriger Mann.

Wie die Polizei am Donnerstagabend in Würzburg mitteilte, wurde der Tote am frühen Morgen in einer Wohnung gefunden. Die Obduktion ergab, “dass der 54- Jährige aufgrund von Gewalteinwirkung gestorben ist“, berichteten die Beamten, die nähere Einzelheiten nicht vor Freitag nennen wollten.

Die Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts führe die Kriminalpolizei Schweinfurt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Die Ehefrau des Opfers hatte gegen 04.20 Uhr den Notarzt verständigt, nachdem sie ihren Mann liegend im Wohnzimmer aufgefunden hatte, hieß es weiter. Für den 54-jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Mediziner attestierte eine ungeklärte Todesursache, was die Ermittlungen der Polizei in Gang setzte.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Leiche beim Institut für Rechtsmedizin der Universität Würzburg obduziert. “Dabei wurden Verletzungen festgestellt, die zweifelsfrei durch äußere Gewalteinwirkung verursacht wurden.“

Beamte der Kriminalpolizei Schweinfurt hielten sich den ganzen Tag über in der Wohnung des Opfers auf, um nach Spuren zu suchen. Die Ermittlungen dauern an. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Bereits seit zwei Jahren gibt es ein Fahrverbot gegen einen Paketzusteller. Doch dieser hatte seinen Führerschein nie abgegeben. Nun wurde er erwischt - als er in eine …
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle

Kommentare