+
Ein Gleitschirmsegler im Allgäu (Symbolbild).

Zwei Gleitschirmflieger im Allgäu abgestürzt

Bad Hindelang/Füssen - Zwei Abstürze mit dem Gleitschirm ereigneten sich am Sonntag im Allgäu. Einer davon endete mit dem Tod. 

Ein Gleitschirmflieger ist am Sonntag aus zunächst ungeklärter Ursache nahe Füssen (Landkreis Ostallgäu) in den Forggensee gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Der Mann fiel aus größerer Höhe in das Gewässer, wie das Polizeipräsidium in Kempten mitteilte. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Im Landeanflug hat eine Gleitschirmfliegerin (54) im Allgäu am Samstag die Kontrolle verloren und ist abgestürzt. Die Frau prallte aus rund zehn Metern Höhe auf den Boden und verletzte sich dabei schwer, wie das Polizeipräsidium in Kempten am Sonntag mitteilte. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die genaue Unfallursache war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 

Kommentare