+
Auf dem Banner ist zu lesen: "Kein Märchen - Walschützern droht Gefängnis in Japan"

Greenpeace-Protest in Neuschwanstein

Füssen - Spektakuläre Aktion auf dem Märchenschloss Neuschwanstein: Am frühen Samstagmorgen haben Greenpeace-Aktivisten dort gegen die drohende Haftstrafe für zwei japanische Walschützer demonstriert.

Sie brachten nacheinander drei große Banner über dem Haupteingang des Schlosses an, das besonders bei japanischen Touristen beliebt ist. Auf den Bannern stand in japanisch, deutsch und englisch “Kein Märchen - Walschützern droht Gefängnis in Japan“. Der Grund für die Aktion: Junichi Sato und Toru Suzuki hatten einen Korruptionsskandal in der japanischen Walfangindustrie aufgedeckt. Seitdem wird den Greenpeace-Aktivisten in Japan der Prozess gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare