+
Der zum Hausarrest verdonnerte Mann setzte einen Notruf ab. Die Polizei befreite ihn.

Hausarrest: 20-Jähriger setzt Notruf ab

Augsburg - Ein 20-jähriger Mann hat sich in Augsburg von der Polizei aus elterlichem Hausarrest befreien lassen.

Am späten Mittwochabend setzte der junge Mann einen Notruf ab und bat die Polizei um Hilfe, weil er von seinen Eltern gegen seinen Willen eingesperrt und seiner Freiheit beraubt worden sei.

Auf hartnäckiges Nachfragen kamen dann die Hintergründe ans Licht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte: Bei einem Spielcasinobesuch hatte der 20- Jährige offenbar Geld der Eltern verzockt. Als die Eltern das Ergebnis des Casino-Besuchs auf ihren Kontoauszügen entdeckten, schlossen sie den Sohn als erzieherische Maßregel kurzerhand in sein Zimmer ein.

Wie der 20-Jährige Zugriff auf das Konto bekam, blieb zunächst unklar. Eine Polizeistreife befreite den jungen Mann und beruhigte die verärgerten Eltern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare