+
Ein Sprung von einer Brücke kostete den Mann das Leben (Symbolfoto)

Junggesellenabschied endet tödlich

Bamberg - Ein vermutlich alkoholisierter Mann ist von einer Brücke in die dort nur einen Meter tiefe Regnitz gesprungen und ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der 23 Jahre alte Schweinfurter mit mehreren jungen Männern einen Junggesellenabschied gefeiert.

 Er stieg auf ein Geländer und sprang mit einem Hechtsprung aus fast vier Metern Höhe ins Wasser. Nach Angaben der Polizei war das Wasser an der Stelle nur einen Meter tief, der Mann verletzte sich schwer am Kopf und starb noch an der Unfallstelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Die Mordkommission ermittelt.
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee

Kommentare