Lkw-Fahrer rammt Auto und verletzt Polizisten

Waldbrunn/Würzburg - Ein betrunkener Lasterfahrer hat auf der Autobahn 3 bei Waldbrunn (Landkreis Würzburg) das Auto einer Familie gerammt und sich mit einem Polizisten angelegt.

Wie die Polizei Würzburg am Samstag mitteilte, war der 41-Jährige viel zu schnell unterwegs, an einer Baustelle fuhr er auf den Kleinbus einer Familie auf. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, ein Test ergab einen Wert von 2,64 Promille. Daraufhin wollte der Mann flüchten. Ein 51 Jahre alter Polizist verfolgte ihn, es kam zu einer Rangelei, bei der sich der Beamte am Sprunggelenk verletzte; er musste operiert werden.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Der 41 Jahre alte Familienvater und seine ein Jahr jüngere Frau erlitten bei dem Unfall zuvor ein Schleudertrauma und wurden in ein Krankenhaus gebracht, ihre drei Kinder zwischen sechs und elf Jahren blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare