Leiche in ausgebranntem Wohnwagen entdeckt

Ansbach - In einem ausgebrannten Wohnwagen auf einem Campingplatz in Kettenhöfstetten (Landkreis Ansbach) haben Helfer am Mittwoch eine Leiche geborgen.

Nach Vermutungen der Polizei handelt es sich um die 73 Jahre alte Frau des Wohnwagenbesitzers, der bei dem Brand leicht verletzt wurde. Die genaue Identität der Leiche könne erst nach der Obduktion geklärt werden, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Ein Verbrechen schlossen die Ermittler aus. Vieles deute auf einen Unglücksfall hin.

Den Angaben zufolge hatte ein benachbarter Camper am morgen einen lauten Knall gehört. Als er der Sache auf den Grund ging, sah er den Wohnwagen-Anhänger seines Nachbarn in Flammen stehen. Der Besitzer hielt sich zu diesem Zeitpunkt vor dem Camper auf. Der Nachbar brachte den gesundheitlich angeschlagenen und leicht verletzten 79-Jährigen aus der Gefahrenzone, bevor dieser in eine Klinik gebracht wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare