Lockere Handbremse - fahrerloses Auto rast bergab

Lichtenfels - Einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit hat eine 48-jährige Autofahrerin im oberfränkischen Lichtenfels mit dem Verlust ihres Wagens bezahlt.

Als sie am Donnerstag auf einer abschüssigen Straße kurz stoppte, um einen Brief in einen Postkasten zu werfen, setzte sich ihr Wagen plötzlich in Bewegung, wie die Polizei in Lichtenfels am Freitag berichtete. Das führerlose Fahrzeug raste den Berg hinab, durchbrach einen Holzzaun, durchquerte einen Vorgarten und prallte schließlich gegen ein Einfamilienhaus. Das Auto hatte nach dem Aufprall nur noch Schrottwert.

Nach Einschätzung der Polizei hatte die Autofahrerin bei dem kurzen Zwischenstopp die Handbremse ihres Wagens nicht fest genug angezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Der Polizei in Coburg ist ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. Bein einer Übergabe schnappte die Polizei acht Männer und stellt eine Menge Rauschgift sicher.
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum

Kommentare