Lockere Handbremse - fahrerloses Auto rast bergab

Lichtenfels - Einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit hat eine 48-jährige Autofahrerin im oberfränkischen Lichtenfels mit dem Verlust ihres Wagens bezahlt.

Als sie am Donnerstag auf einer abschüssigen Straße kurz stoppte, um einen Brief in einen Postkasten zu werfen, setzte sich ihr Wagen plötzlich in Bewegung, wie die Polizei in Lichtenfels am Freitag berichtete. Das führerlose Fahrzeug raste den Berg hinab, durchbrach einen Holzzaun, durchquerte einen Vorgarten und prallte schließlich gegen ein Einfamilienhaus. Das Auto hatte nach dem Aufprall nur noch Schrottwert.

Nach Einschätzung der Polizei hatte die Autofahrerin bei dem kurzen Zwischenstopp die Handbremse ihres Wagens nicht fest genug angezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden

Kommentare