+
Warum der Motorradfahrer die Radlergruppe übersah, muss noch geklärt werden.

Überholmanöver endet in Tragödie

Motorradfahrer rast in Radmarathon - ein Toter 

Landsberg am Lech - Ein Motorradfahrer ist am Sonntagmittag in der Nähe von Landsberg am Lech in eine Gruppe Radfahrer gerast und hat dabei einen 48-jährigen Sportler aus Mering (Kreis Aichach-Friedberg) getötet und mehrere Radler verletzt.

Der 21-Jährige aus Utting am Ammersee hatte ein Auto überholen wollen und war dabei auf der Strecke zwischen Hechenwang und Neugreifenberg mit der etwa 20-köpfigen Radsportgruppe zusammengeprallt. Die Gruppe, allesamt Fahrer des RSC Mering, hatte am Wittelsbacher Radmarathon teilgenommen, der heuer zum ersten Mal stattfand.

Für den 48-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Ein weiterer Radfahrer (25) wurde schwer, ein 16- und ein 31-Jähriger wurden leicht verletzt. Alle stammen aus nahegelegenen Ortschaften.

Der Motorradfahrer selbst wurde schwer verletzt. Er musste noch am Unfallort wiederbelebt werden und kam in ein Münchner Krankenhaus. Er schwebt noch in Lebensgefahr. Die Unfallursache ist nicht geklärt. Möglicherweise hatte der 21-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren oder war von der Sonne geblendet worden. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mittlerweile ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung gegen den Motorradfahrer. Die Ermittlungen stünden allerdings erst am Anfang, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Montag in Ingolstadt.

Am Sonntag war spekuliert worden, der Motorradfahrer könnte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben oder von der Sonne geblendet worden sein. Aus Teilnehmerkreisen des Wittelsbacher Radmarathons hieß es, es hätten keine Streckenposten zur Verfügung gestanden, obwohl dies bei derartigen Veranstaltungen üblich sei.

Auch sei der Marathon nach dem Unfall nicht abgesagt worden, wie es noch am Sonntag geheißen hatte. Es sei lediglich auf die Feier danach verzichtet worden.

Das Rennen führte auf rund 220 Kilometern von Oberwittelsbach zum Hohen Peißenberg. Bis zu 500 Radsportler nahmen daran teil.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Schocknacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - Herrmann droht mit Ausweisung
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Mit Gewalt versuchte der Mann sich noch in eine U-Bahn kurz vor dem Losfahren zu quetschen. Dabei verletzte er sich in der Tür - und klagte auf Schmerzensgeld. So hat …
Mann quetscht sich in letzter Sekunde in U-Bahn - und verklagt Betreiber
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot

Kommentare