+
Auf dem Dach eines Sportheims ist ein 23-Jähriger gelandet.

Nach 30-Meter-Flug: Auto landet auf Sportheimdach

Stadtprozelten - Eine Actionfilm-Szene ist eine langweilige Angelegenheit im Vergleich zu dem, was ein 23-Jähriger im unterfränkischen Stadtprozelten hingelegt hat: Er sprang mit seinem Auto 30 Meter weit und landete auf dem Dach eines Sportheims.

Der 23-Jährige war am frühen Sonntagmorgen bei bei Stadtprozelten im Landkreis Miltenberg mit seinem Auto unterwegs. Der Fahrer, bei dem laut Polizei "reichlich Alkohol im Spiel" war, schoss über eine Staatsstraße hinaus - mit seinem Mitsubishi überfuhr er einen Bahndamm, der ihn hochkatapultiere. Das Auto hob ab und flog etwa 30 Meter weit durch die Luft.

Die Bilder des Unfalls

Auto landet auf Sportheim

Der Mitsubishi landete direkt auf dem Flachdach des Sportheims des TSF Stadtprozelten. Der 23-Jährige wurde schwer verletzt, er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1,4 Promille. Am Auto ist Totalschaden entstanden, wie hoch der am Sportheim ist, ist noch nicht geklärt.

Auto landet in Kirchendach

Spektakulärer Unfall: Auto landet in Kirchendach

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare