56-Jähriger Mann ersticht Ex-Ehefrau

Nach Bluttat an Ehefrau rief der Täter die Polizei

Emskirchen/Nürnberg - Ein 56 Jahre alter Mann hat am Dienstag in Emskirchen (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad-Windsheim) seine frühere Ehefrau niedergestochen und anschließend die Polizei gerufen.

Einem vor dem Mehrfamilienhaus wartenden Fahrlehrer habe der Mann eröffnet: "Die Frau ist jetzt tot", berichtete eine Nürnberger Polizeisprecherin. Anschließend habe sich der Mann widerstandslos festnehmen lassen und die Tat gestanden. Das Motiv der Bluttat sei im persönlichen Bereich zu suchen, sagte die Sprecherin. Das frühere Paar hatte sich bereits vor einiger Zeit getrennt. Möglicherweise habe der 56-Jährige die Trennung von seiner Frau nicht verkraftet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gaffer verursachen Unfall auf der A3
Nach einem Unfall auf der Autobahn, verfolgten zahlreiche Gaffer die Bergungsarbeiten. Mit ihrem Verhalten sorgten sie für einen weiteren Unfall.
Gaffer verursachen Unfall auf der A3
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Beim Joggen hat ein Mann bei Pielenhofen eine gefährliche Entdeckung gemacht. Auf dem Feldweg lag eine Handgranate.
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Seit Sonntag vermisst: 14-Jährige in Niederbayern verschwunden 
Julia Maria Radl aus Gangkofen wird seit Sonntag vermisst. Die Polizei sucht mit einem Foto nach der 14-Jährigen.
Seit Sonntag vermisst: 14-Jährige in Niederbayern verschwunden 
Über 50.000 freie Plätze in Bayerns Flüchtlingsunterkünften
Mehr als 50.000 Plätze in bayerischen Flüchtlingsunterkünfte sind nicht belegt, zahlreiche Einrichtungen stehen sogar komplett leer.
Über 50.000 freie Plätze in Bayerns Flüchtlingsunterkünften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.