Nach Kritik an Heim Hausverbot für Ex-Mitarbeiter

Dinkelsbühl - Nach ihrer Kritik an angeblichen Missständen im Dinkelsbühler Altenheim hat die Diakonie drei an der Aufdeckung beteiligten Ex-Mitarbeiterinnen ein Hausverbot erteilt.

Lesen Sie dazu:

Pflegeskandal weitet sich aus

Diakonie um Schadensbegrenzung bemüht

Mutige Pflegerin deckt Skandal im Altenheim auf

Eine Kollegin, die Mitte Mai ausgeschieden sei, dürfe nicht einmal mehr ihre persönlichen Sachen abholen, berichtete Pflegerin Stephanie Flähmig der Deutschen Presse-Agentur dpa am Freitag . Sie selbst werde daran gehindert, eine von ihr betreute ältere Dame zu besuchen. Diakonie-Geschäftsführer Friedrich Walter bestätigte das Hausverbot. Es gehe aber nicht darum, die jungen Frauen zu sanktionieren, sondern Ruhe in das Heim zu bringen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt

Kommentare