Nach stundenlanger Suche: Bub (10) tot im Fahrsilo gefunden

Ichenhausen - Auf einem Bauernhof in Ichenhausen (Kreis Günzburg) ist am Donnerstag ein furchtbares Unglück geschehen: Ein 10 Jahre alter Bub ist in einem Fahrsilo gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, war der Bub mit seinem Vater beim Silieren unterwegs. Als die Familie beim Mittagessen saß und das Kind fehlte, machten sich Verwandte und Bekannte auf die Suche nach ihm. Auch Polizei und Rettungskräfte wurden alarmiert. Erst am Abend um 18.10 Uhr fanden die Helfer den Buben tot im Fahrsilo.

Die Ermittler des Kriminaldauerdienstes gehen von einem tragischen Unfall, nicht aber von einem Verbrechen aus. 

mm 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare