Neun Kälber sterben bei Hallenbrand

Wernberg-Köblit - Neun tote Kälber und 100.000 Euro Schaden - das ist die Bilanz eines Brandes in einer Maschinenhalle im oberpfälzischen Wernberg-Köblitz.

Die Tiere waren in der rund 600 Quadratmeter großen Halle in Holzboxen untergebracht und sollten mit Wärmestahlern vor der eisigen Kälte geschützt werden, teilte die Polizei in Regensburg am Sonntag mit. Möglicherweise habe einer der Heizstrahler den Brand am Samstagabend im Landkreis Schwandorf ausgelöst. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die gesamte Halle verhindern und ein Kalb retten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busunglück mit 18 Toten: Ermittlungen eingestellt
Bei einem schweren Busunglück auf der A9 im Juli starben insgesamt 18 Menschen. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt.
Busunglück mit 18 Toten: Ermittlungen eingestellt
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 

Kommentare