+
Eine Fliegerbombe wie diese, die Anfang Februar in Freiburg gefunden wurde, ist in Nürnberg entdeckt worden.

Nürnberg: Wieder Bombe gefunden 

Nürnberg - Etwa 2600 Menschen mussten am Sonntag in Nürnberg ihre Wohnungen verlassen, weil eine Fliegerbombe entschärft werden sollte.

Der 450 Kilo schwere Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg war am Vortag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände entdeckt worden - nur rund drei Wochen nachdem dort bereits eine Bombe gefunden worden war. Sprengstoffexperten wollten den Blindgänger nach Angaben der Stadtverwaltung noch am Sonntag entschärfen. Deshalb sollten die Anwohner im Umkreis von 300 Metern um den Fundort in Sicherheit gebracht und in Schulgebäuden betreut werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare