+
Holger Pfahls.

Pfahls droht Pfändung der Altersversorgung

München - Bayern will die Altersversorgung des wegen Steuerhinterziehung verurteilten Ex-Staatssekretärs Holger Pfahls pfänden lassen.

Auf diese Weise will das Landesamt für Finanzen versuchen, bei Pfahls nachträglich Steuern für eine Millionenprovision des Waffenhändlers Karlheinz Schreiber zu kassieren. Am Montag verhandelt das Münchner Verwaltungsgericht über die Klage des Freistaats, wie eine Sprecherin des Gerichts sagte. Nach Informationen der "tz" geht es dabei um 170.000 Euro, die Pfahls in der Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung ansparte.

Der frühere CSU-Politiker und Rüstungs-Staatssekretär im Kohl-Kabinett war eine Schlüsselfigur in der Korruptionsaffäre um den Verkauf von Fuchs-Panzern an Saudi-Arabien. Nach jahrelanger Flucht wurde Pfahls gefasst und gestand in seinem Prozess vor dem Augsburger Landgericht, in den neunziger Jahren rund 3,8 Millionen Mark Provision vom Waffenhändler Schreiber erhalten zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte

Kommentare