Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
+
Der Pyrotechniker sollte sich um das Feuerwerk kümmern.

Rakete explodiert unter Jacke: Pyrotechniker schwer verletzt 

Alzenau/Würzburg - Eine Feuerwerksrakete ist nach einer Verkettung unglücklicher Umstände unter der Jacke eines 23-jährigen Pyrotechnikers explodiert.

Nach einem Konzert des britischen Tenors Paul Potts im unterfränkischen Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) sollte der junge Mann sich am Samstagabend um das Abbrennen eines Feuerwerks kümmern, so die Polizei Würzburg. Dabei stolperte er über eine hinter ihm stehende Kiste, aus der sich ein Feuerwerkskörper zündete und auf einer vor ihm stehenden Kiste landete. Aus dieser wiederum zündete sich eine Rakete, die dem Mann von unten durch seine Feuerschutzjacke drang und dort explodierte. Er wurde mit schweren Verbrennungen am Bauch und im Brustbereich in eine Spezialklinik gebracht.

dpa/apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare