+
Der Kötztinger Pfingstritt zählt zu den größten Reiterprozessionen in Europa (Archivbild).

Rund 900 "Mannerleut" bei Pfingstritt im Sattel

Bad Kötzting - Bei einer der ältesten Brauchtumsveranstaltungen Bayerns sind am Montag im oberpfälzischen Bad Kötzting wieder rund 900 Männer in den Sattel gestiegen.

Der Kötztinger Pfingstritt fand heuer zum 597. Mal statt. Die Wallfahrt zählt zu den größten Reiterprozessionen in Europa , rund um den traditionellen Ritt findet seit Jahrzehnten auch ein großes Volksfest an den Pfingsttagen statt.

Für den Pfingstritt werden viele der Pferde festlich geschmückt. Seit Alters her dürfen Frauen an der Wallfahrt nicht teilnehmen. Motto des Pfingstritts ist: “Nur für Mannerleut' im Sattel “. In all den Jahrhunderten hat sich an diesem ursprünglichen Brauch nichts geändert.

Der Pfingstritt führt von Kötzting (Landkreis Cham) zur Kirche in der sieben Kilometer entfernten Ortschaft Steinbühl. Der Legende nach wollte im Jahr 1412 ein Priester einem Sterbenden die Sakramente nach Steinbühl bringen. Da Räuber am Wege lauerten, schützten ihn mutige Burschen. Nach der glücklichen Rückkehr gelobten die Männer, den Ritt jährlich zu wiederholen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare