Schadstoff-Eier an bayerischen Tankstellen

Erlangen - Schadstoffbelastete Bio-Eier von einem niedersächsischen Hof sollen vereinzelt auch in Bayern an Tankstellen verkauft worden sein.

Wie das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen berichtete, wurde am Mittwoch bekannt, dass ein Betrieb in Schleswig-Holstein die Eier nach Bayern geliefert haben soll. Die Bio-Eier sollen in geringen Mengen nur an Tankstellen verkauft worden sein.

Zunächst hieß es noch, dass die Eier von Niedersachsen aus nur in die Niederlande und sechs andere Bundesländer geliefert wurden - Bayern gehörte nicht dazu. In den Eiern war eine Überschreitung des PCB-Höchstwertes festgestellt worden. Die Behörden in Niedersachsen gehen allerdings davon aus, dass selbst beim Verzehr keine Gesundheitsgefährdung besteht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare