+
Von der Holzhütte im Wald ist nichts als Schutt und Asche übrig.

Christina (17) verbrennt beim Ofen anzünden 

Sömmersdorf - Es sollte eine harmlose Party unter Teenagern werden, doch es endete in einer Katastrophe.

Bisher war das beschauliche Sömmersdorf bei Schweinfurt den Menschen hauptsächlich wegen seiner Passionsspiele ein Begriff. Seit dem Wochenende ist der Ortsname auch verknüpft mit dem schrecklichen Feuertod von Schülerin Christina (17)!

Marcel (18) und seine Kumpels waren am Freitagabend schon ab 18 Uhr in der Hütte, die dem Vater eines Freundes gehört. Als gegen 19.30 Uhr auch Luisa (16) und Christina zu ihnen stießen, wollte ein 17-Jähriger den Ofen anschüren. Niemand weiß bisher, was ihn geritten hat, als er einen Benzinkanister griff und ihn über dem Ofen ausgoss. Marcel: „Wir haben nicht gesehen, was er macht. Der Bereich um den Ofen war mit einer Decke abgehängt.“

Gegen 20.15 Uhr erschütterte eine Explosion den Wald. Der 17-Jährige hatte offenbar ein Teelicht in den Ofen geworfen. Marcel: „Es gab einen Riesenschlag.“ Sofort stand alles in Flammen. Löschen zwecklos. Polizeisprecher Karl Heinz Schmitt: „Eine Brandspur, die vermutlich durch auslaufendes Benzin entstanden ist, lief über den Boden zum offenen Kanister und setzte diesen schlagartig in Brand.“

Durch die Fenster retteten sich Luisa und die fünf Burschen. Christina schaffte es nicht mehr. Marcel: „Einer hat noch versucht, sie rauszuziehen. Aber sie lag hinter der Tür, die haben wir nicht mehr aufbekommen.“ Marcel war es auch, der die Feuerwehr alarmierte. Während er unten an der Ortsverbindungsstraße von Sömmersdorf und Obbach auf die Retter wartete, hörte er die verzweifelten Rufe von Christinas bester Freundin Luisa: „Sie liegt noch da drin, holt sie doch raus!“

Erst nach stundenlangen Löscharbeiten konnte ihr Leichnam geborgen werden. Der schwer verletzte 17-Jährige kam in eine Spezialklinik für Brandverletzungen. Er wird sich voraussichtlich wegen fahrlässiger Tötung verantworten müssen. Die Polizei ermittelt weiter.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare