+
Mehrere Menschen wurden am Wochenende bei Unfällen schwer verletzt.

25-Jähriger kracht mit Motorrad gegen Maibaum

Schwere Unfälle auf Bayerns Straßen

München - Zahlreiche schwere Unfälle haben sich am Wochenende auf Bayerns Straßen ereignet.

Ein 25 Jahre alter Motorradfahrer starb am Samstag bei einem Verkehrsunfall in Bodenkirchen (Landkreis Landshut), als er mit seiner Maschine ins Schleudern kam und gegen einen Maibaum krachte. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus zunächst unbekannter Ursache mit seinem Motorrad von der Straße abgekommen und gegen ein geparktes Auto gefahren. Der 25-Jährige wurde über das Auto geschleudert und prallte mit dem Kopf gegen den Maibaum.

Darüber hinaus gab es noch etliche Unfälle mit schwer verletzten Motorrad- und Autofahrern. So wurden sechs Menschen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 20 zwischen Marktl und Burghausen(Landkreis Altötting) verletzt. Dort war ein Fahrer mit seinem Wagen aus unbekanntem Grund auf die Gegenfahrbahn geraten. Sein Fahrzeug prallte mit einem Auto zusammen, das durch den Aufprall in einen weiteren Wagen geschleudert wurde. Bei der Kollision wurden drei Menschen schwer und drei leicht verletzt.

Bei einer Pferdekutschfahrt nahe Birgsau bei Oberstdorf(Landkreis Oberallgäu) wurden am Samstag ebenfalls drei Menschen schwer verletzt. Als der Kutscher anhalten wollte, scheuten die Pferde und gingen durch. Dabei wurden drei Fahrgäste vom Gefährt geschleudert. Die Senioren mussten schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Der Kutscher konnte nach rund einem Kilometer die Pferde wieder unter Kontrolle bringen. Er blieb unverletzt.

In Niederbayern gerieten beim Skateboardfahren zwei Mädchen unter ein Auto und wurden schwer verletzt. Die beiden neun und zehn Jahre alten Schwestern hatten in Schöfweg (Landkreis Freyung-Grafenau) das von einer Frau gefahrene Auto offenbar übersehen.

In Neu-Ulmstieß ein 32-jähriger Quadfahrer mit einem 27 Jahre alten Radfahrer zusammen und verletzte diesen lebensgefährlich. Der Fahrer des vierrädrigen Quads gab an, eine Windböe habe ihn von der Straße geweht. Er kam mit seinem Quad von der Fahrbahn ab, fuhr über den Grünstreifen und anschließend auf den Radweg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen

Kommentare