Sechs Autos knallen aufeinander - Vier Verletzte

Arnstein - Ein Kleintransporter und fünf Autos sind in Unterfranken in einen Auffahrunfall verwickelt worden. Dabei wurden vier Menschen verletzt.

Das teilte die Polizei in Schweinfurt am Samstag mit. Der Fahrer des Kleintransporters hatte auf der Autobahn 7 nahe Arnstein (Kreis Main-Spessart) übersehen, dass die Fahrzeuge vor ihm bremsten. Mit hoher Geschwindigkeit fuhr er auf das letzte Auto auf. Durch den Aufprall wurden am Freitag vier Autos aufeinander geschoben. Der Fahrer eines fünften Wagens versuchte, der Karambolage auszuweichen. Sein Auto wurde dennoch beschädigt. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben rund 33 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare