+
Eine Labor-Mitarbeiterin untersucht Proben auf Schweinegrippe-Viren (Archivbild).

Jetzt 22 Ansteckungen mit Schweinegrippe bestätigt

Würzburg - Die Zahl bestätigter Schweinegrippefälle in Bayern ist auf 22 gestiegen. Fünf Mädchen und ein Junge aus Stadt und Landkreis Würzburg haben sich mit dem Virus H1N1 angesteckt.

Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Montag in Erlangen mit. Alle seien auf dem Weg der Besserung.

Die Behörde hatte am Vormittag gemeldet, dass sich vier 16 und 17 Jahre alte Mädchen mit dem Erreger infiziert hätten. Am Abend gab das LGL zwei weitere Fälle bekannt: Bei den Betroffenen handele es sich um ein 16-jähriges Mädchen und einen gleichaltrigen Jungen, die sich bei einer aus Argentinien zurückgekehrten Freundin angesteckt hätten.

Am Abend gab das LGL zwei weitere Fälle bekannt: Bei den Betroffenen handele es sich um ein 16-jähriges Mädchen und einen gleichaltrigen Jungen, die sich bei einer aus Argentinien zurückgekehrten Freundin angesteckt hätten.

Erst am Sonntag hatte das LGL mitgeteilt, dass sich zwei 16 Jahre alte Freundinnen aus Würzburg mit dem neuen Grippevirus angesteckt hatten.

Nach Informationen des Würzburger Gesundheitsamtes waren die insgesamt sechs infizierten Mädchen, deren Erkrankung am Sonntag und Montagvormittag bekannt wurden, Ende Mai zusammen auf einer Party.

Zwei der Jugendlichen seien zuvor von einer Argentinien-Reise zurückgekehrt. Dennoch sei noch nicht abschließend geklärt, ob sich die Erkrankten bei den Reise-Rückkehrern infiziert hätten. Es gebe noch Hinweise auf andere Ansteckungsquellen, sagte ein Sprecher. Weitere Kontaktpersonen würden ermittelt.

Ob auch die beiden am Montagabend gemeldeten 16-Jährigen auf der Party waren, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare