+
15 Menschen starben am 2. Januar 2006 beim Einsturz der Eissporthalle von Bad Reichenhall - jetzt einigten sich Angehörige und die Stadt auf die Errichtung einer Eissporthalle .

Stadt und Angehörige einigen sich: Denkmal für Opfer von Bad Reichenhall

München/Bad Reichenhall - Dreieinhalb Jahre nach dem Einsturz der Eishalle in Bad Reichenhall hat sich die Stadt mit den Angehörigen der Opfer auf eine Gedenkstätte geeinigt.

Das Mahnmal werde auf dem Gelände der neuen Fachhochschule errichtet, genau an der Stelle, an der am 2. Januar 2006 in der Halle 15 Menschen starben, berichtet das Magazin “Focus“.

Nach Angaben von Oberbürgermeister Herbert Lackner (CSU) wird das Denkmal etwa 300 000 Euro kosten. “Wir hoffen, dass es bis Ende dieses Jahres steht“, sagte Lackner dem “Focus“. Das Mahnmal besteht aus 15 Glasstelen mit einer Höhe von 3,80 Meter, die der Wiesbadener Künstler Karl-Martin Hartmann in einem quadratischen Wasserbecken anordnet. Die Angehörigen können sich die Farbe der Stelen selbst aussuchen. Zudem bleibt es ihre Entscheidung, ob sie die Namen der Toten in die Säulen eingravieren lassen. Zusätzlich plant die Stadt, den Bereich um die Gedenkstätte zu begrünen und Sitzbänke aufzustellen. (Der Beitrag lag dpa in redaktioneller Fassung vor.) dpa uk yyby n1 be

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare