+
Wegen des Unwetters in der Nacht zum Dienstag sind zahlreiche Straßen überflutet worden.

Unwetter in Bayern: Zahlreiche Keller voll gelaufen

Kempten/Nürnberg - Bei einem Unwetter mit Starkregen und Gewitter ist es in der Nacht zum Dienstag im schwäbischen Neu-Ulm und Günzburg zu Behinderungen gekommen.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, war die Feuerwehr innerhalb weniger Stunden bis zu 15 Mal ausgerückt, um voll gelaufene Keller auszupumpen. Auch Straßen und Unterführungen waren überflutet. Die Unwetter hätten unterdessen nachgelassen, sagte ein Polizeisprecher. Bereits am späten Montagnachmittag hielten Starkregen und Windböen die Feuerwehren in Nürnberg auf Trab.

Insgesamt 17 Mal mussten die Einsatzkräfte innerhalb kurzer Zeit ausrücken, um Keller auszupumpen und große Äste von den Straßen zu holen, teilte die Feuerwehr Nürnberg mit. Auch einige Brandmelder in Firmen seien durch Blitzschläge ausgelöst worden. Alle Stellen wurden kontrolliert, größere Schäden seien aber nicht festgestellt worden, hieß es.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare