+
Eine schwangere Teenagerin

Vater schwängert Teenager-Tochter: Haft

Nürnberg - Ein Nürnberger Vater hat seine 13 Jahre alte Tochter geschwängert und muss nun für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Der 42-Jährige erhielt am Donnerstag vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth eine Haftstrafe von sieben Jahren und drei Monaten wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 20 Fällen. Die Mutter, die ihre Einwilligung zu den Vergewaltigungen gegeben hatte, bekam eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und zwei Monaten.

Aufgeflogen war der Inzest später im Krankenhaus, als das Opfer bei der Entbindung seinen Vater auch als Vater des Neugeborenen nannte. Begonnen hatte der Missbrauch im November 2007. Damals sagte der Möbelpacker seiner 38 Jahre alten Frau, dass er mit der gemeinsamen Tochter schlafen wolle. Nach kurzem Widerstand wies die Mutter ihre Tochter an, im Kinderzimmer den Aufforderungen des Vaters zu folgen -vor Gericht räumte das Paar 20 Vergewaltigungen des am Ende hochschwangeren Mädchens ein.

Die Eltern saßen seit Bekanntwerden der Vorfälle im August 2008 in Untersuchungshaft. Gutachter attestierten der Mutter in der nichtöffentlichen Verhandlung verminderte Schuldfähigkeit wegen mangelnder Intelligenz, auch der Vater komme nur auf einen Intelligenzquotienten (IQ) von 70. Beide entschuldigten sich in der Verhandlung wort- und tränenreich und kündigten an, eine Therapie zu machen. Das heute 14 Jahre alte Mädchen, dessen kleine Tochter sowie die anderen drei Kinder der Familie im Alter von 4 bis 16 Jahren befinden sich derzeit in Obhut des Jugendamts. Den Eltern wurde das Sorgerecht entzogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus
Mehrere Waffen waren am Bahnhof auf einen Jugendlichen gerichtet, der eine Waffe in seinem Hosenbund trug. Dabei war die gar nicht so gefährlich, wie sie schien.
Jugendlicher trägt Waffe im Hosenbund und löst Polizeieinsatz aus

Kommentare